Archive for the ‘Reis’ Category

 

Dieses Rezept hat mir meine Mutter mal vor Jahren aufgeschrieben und bis vor Kurzem ist es – zu Unrecht – in Vergessenheit geraten. Ich hab es ein wenig abgewandelt und so neu für mich entdeckt. Könnte es morgen gleich nochmal essen. 🙂

Es reicht für eine große Portion, denn manchmal bereite ich Mahlzeiten getrennt zu, weil ich darauf achte, nicht zu viel Fett zu mir zu nehmen und mein Freund im Gegensatz jedes bisschen Fett nötig hat und grundsätzlich auch immer mehr oder eben andere Sorten Reis oder Nudeln isst. Für mich gab es diese Reispfanne heute mit einer Natur- und Wildreismischung. Kreuzkümmel und Kurkuma geben dem Ganzen einen gewissen Pfiff.

 

Für eine gute Portion benötigt ihr:

  • 60gr Natur- und Wildreis
  • 1/2 EL Olivenöl (nehmt gerne auch mehr!)
  • 1/2 Stange Lauch
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 1/2 grüne Paprika
  • 1/2 rote Paprika
  • 4-5 kleine Maiskölbchen, längs halbiert
  • 2 EL Mais
  • 30gr Erbsen
  • 20gr Oliven
  • 3 Peperoncini, in Stücke geschnitten
  • 1 Tomate, gewürfelt
  • 1 flacher TL Kreuzkümmel (ich habe ganzen genommen, also passt das bei gemahlenem gegebenenfalls an!)
  • 1 flacher TL Kurkuma
  • 1/2 TL Cayennepfeffer
  • etwas Chili
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 20gr Cashewkerne, gehackt

 

Zubereitung:

60gr Reis kochen und beiseite stellen. Nun den Lauch hacken und in Olivenöl anbraten. Das restliche Gemüse hinzugeben und alles mit dem Reis vermischen. Ein paar Minütchen unter Rühren anbraten, die restlichen Gewürze hinzugeben und gehackte Cashewkerne unterheben. Fertig!

 

Lasst es euch schmecken. 🙂

Mona

Advertisements

Read Full Post »

 

Ja, zugegeben. Irgendwie wird alles mit Bohnen und Tomaten sehr schnell als mexikanisch bezeichnet, aber sonderlich kreativ fühle ich mich heute auch nicht und deswegen bleibt es bei diesem einfachen Namen.

 

Die letzten Tage des Monats sind ja bekanntlich immer die schlimmsten. Jedenfalls finanziell. Ich hab die letzten Tage keine Lust gehabt, noch viele neue Lebensmittel zu kaufen, weil wir uns eigentlich noch ein paar neue Möbel kaufen wollen, und deswegen hab ich versucht ein bisschen was aus unseren letzten Vorräten zu zaubern. Was hier sowieso IMMER vorhanden ist, sind gehackte Tomaten, Tomatenmark und so ein paar Gemüsekonserven. Da können jetzt die ganz Schlauen wieder den Zeigefinger heben und mir was von Vitaminen und konserviertem Gemüse erzählen, aber Mais und Kidneybohnen gibt es hier meist einfach aus der Dose. Beim Rest steh ich auch auf Frisches und sowas wie gekaufte Tiefkühlware findet man bei uns nicht und wer hat schon Lust Bohnen immer erst in Wasser einzulegen und dann zu kochen, wenn’s schnell gehen soll! 🙂

 

Heute hab ich uns also eine Reispfanne mit Gemüsezwiebel, Mais, Kidneybohnen und roter Paprika gezaubert. Dazu hab ich das ganze Gemüse angebraten, mit gehackten Tomaten aufgelöscht, etwas Tomatenmark und Sojasahne dazugegeben und den vorgekochten Reis untergerührt und noch ein wenig ziehen lassen. Also mal wieder eine ganz einfache Sache.

 

 

Hier die Zutaten, die ich verwendet habe:

  • 1/2 Gemüsezwiebel, fein gewürfelt
  • 1 rote Paprika, gewürfelt
  • 1 Dose Mais
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 3 kleine Tassen Reis
  • 4 EL Tomatenmark
  • 2 EL Knoblauchpulver
  • 2 EL Currypulver
  • 2 EL Paprikapulver
  • 1/2 EL Pfeffer
  • 4 EL Sojasauce
  • 100ml Zitronensaft
  • 1 TL Salz
  • etwas Chilipulver
  • 1 TL Senf
  • 100ml Sojacuisine

 

Dazu gab es den obligatorischen Tomatensalat, den wir zu den meisten Gerichten essen, weil der Kontrast aus warmen und kalten Speisen so genial ist.

Read Full Post »

Eins meiner Lieblingsgerichte der Kindheit in veganer Version. Die Paprika werden mit veganem „Hack“ gefüllt und in einer Tomatensauce so lange gebacken, bis sie schön zart sind. Superlecker!

(mehr …)

Read Full Post »