Archive for the ‘Updates’ Category

Lebenszeichen

Ja, mich gibt es noch. Nach knapp 8 Monaten also nun endlich das erste Lebenszeichen. Ich war wohl noch nie sonderlich gut darin, irgendetwas wirklich regelmäßig zu aktualisieren. In den letzten Monaten ist zudem viel passiert. Viel Schönes aber leider auch Schlechtes. Zudem gab es einen großen Umschwung in meinem Leben. Da ist das Bloggen irgendwie in den Hintergrund gerückt. Aber nun da alles geklärt ist, habe ich neue Ruhe und Motivation hier wieder aktiver zu werden. Genug zu Bloggen hätte es eigentlich gegeben, da mein aktueller Freund auch vegan lebt und mich auch gerne mal ganz grandios bekocht und wir auch öfter außerhalb essen, als ich es früher getan habe. Für heute belasse ich es einfach mal mit ein paar Instagrambildern der letzten Monate. Aber neue Rezepte gibt es ganz bald! Versprochen!

 

 

69d9178c64ad11e2962d22000a1f9aa0_7

Köfteteller bei Cig Köfte in Bochum

1593d6f276dd11e2895222000aaa0568_7

Vom Herren bekocht werden. ❤

1b6d2e2e8a6b11e2b47222000a1f9e47_7

Breakfast at Tiffany’s und mein Lieblingsfrühstück.

c2bf80568a6a11e2a82422000a9e07ae_7

Heute kocht die Katze.

52ce09268fd711e2b1c622000aa8000f_7

Ratatouille

6b7ab59e8f5c11e2940222000a1fbd52_7

Wraps mit Guacamole, Seitanstreifen, Salat und Minimaiskolben und Kidneybohnen

e504b5a2ad9a11e29bac22000a9f13d0_7

Tomatensuppe mit jeder Menge Frühlingszwiebeln. Nom.

9b91adc0af6711e2b20722000a1f97fa_7

Babo hat gekocht. Ich hab allerdings die Sauce Hollandaise gezaubert.

ef272f14b81311e296ca22000a9f0a36_7

Eines meiner liebsten Gerichte während der Frühlingsspinat-Zeit.

232ed832c0ae11e2b07922000a1fbd9b_7

Mein erster veganer Burger im Moccaklatsch in Bielefeld.

e6a81b52c1fd11e2952122000a1fbf2e_7

Käsekuchen.

5b0cb68cc51a11e2aeca22000a9f18e5_7

cab2ca90c6c711e288bf22000a9f13cb_7

Ofenkartoffeln und Seitansteak.

79917bd0c92d11e2b70422000a9d0df6_7

Seitanschnitzel mit Nudeln und einer würzigen Tomatensauce.

6c1d0eded76911e28e1522000a1f9a99_7

Linguine mit gehackten und knusprig gebratenen Champignons und vieeelen Kräutern.

66fc3b3ed81b11e296ed22000aaa0a30_7

Tomatensalat, Rucola-Kartoffel-Salat und Seitansteaks.

f959850cdf0c11e28ddc22000a9f15db_7

Meine schönste Avocadopflanze. Sieht mittlerweile noch prachtvoller aus.

80a5dc28ee2011e2997822000a1fd57c_7

Geburtstagskuchen für Mutti.

3adc208a044611e3a2ad22000a9e17ad_7

Eines der aktuellsten Bilder von gestern: Blätterteigtaschen mit einer Füllung aus knusprig gebratenem Seitanhack mit etwas Salz, Pfeffer, Chili, Zwiebeln und Tomatenmark. Irre leckere Kalorienbombe.

a2d9961604d911e3999b22000a9f17f6_7

Und der Neuzugang aus dem Tierheim: Kafka – gerne auch „Der einäugige Pirat“, da er auf einem Auge leider blind ist. Ein (zu Beginn) sehr verstörtes Tier, das leider schon viel zu viel in seinen 6 Jahren mitmachen musste. Aber nach gerade mal 2 Wochen hat er sich schon super eingelebt und ist plötzlich ganz verschmust und zutraulich und einfach dankbar, endlich ein gutes Zuhause zu haben. ❤

Advertisements

Read Full Post »

Ihr Lieben,

ich stehe absolut nicht auf diese blöden Neujahrsfloskeln, aber natürlich wünsche ich euch immer nur das Beste – ganz unabhängig von Silvester.

Den Silvesterabend habe ich genervt und mit zitternder Katze auf dem Sofa verbracht. Während sie um kurz nach 12 die Farben und Raketen für einen kurzen Augenblick noch ganz spannend fand, wurde ihr das schon ein paar Minuten später zu viel. Meine Nachbarn zelebrieren diesen Wahnsinn aber leider auch extrem. Bis 2 Uhr hat es noch im 5 Sekunden Takt geknallt und sogar bis ins Treppenhaus geschallt. Ich habe noch nie eine Katze so lang im Arm gehalten, aber sowas schweißt zusammen. 😉

 

 

Raclette

Einen Abend vor Silvester traf ich mich mit meiner Mutter und meiner Lieblingstante. Wir haben Raclette gemacht und Phase 10 gezockt. Das haben wir bewusst so entschieden, da es in der Silvesternacht mehr als unruhig und schwer gewesen wäre nach Hause zu kommen. Wir haben’s uns echt so richtig gut gehen lassen, meine Mutter hatte ein kleines Buffet vorbereitet und bis auf große gefüllte Champignons, die ich selbst vorbereitet habe, kam ich als Veganerin auch sonst nicht zu kurz.

Nach kurzer Recherche, welcher Käse sich denn für Raclette eignen könnte, habe ich mir einen Tag zuvor noch den Jeezini Mexicana gekauft. Ich bin bei diesem ganzen Ersatzkäse immer mehr als skeptisch und meist ersetze ich ihn einfach nicht, sondern lasse ihn ganz weg. Zum Raclette wollte ich mir aber mal etwas gönnen. Das Fazit fällt  allerdings eher ernüchternd aus. Wie die meisten veganen Käsesorten schmeckt auch der Jeezini für mich sehr künstlich und erinnert an diesen schrecklichen Scheiblettenkäse. Sowas mochte ich ohnehin noch nie. Mit etwas Geduld ist er in den Pfännchen zwar leicht geschmolzen und hat man noch weitere 10 Minuten Geduld aufbringen können, so wurd er auch etwas knusprig, aber überzeugen konnte er leider nicht.

 

raclette23(Man ignoriere bitte den Wurstteller und den Käse. Ich konnte ja nicht dreist alles abräumen, was nicht vegan war)

raclette

(Kräuterseitling, Gemüsespieße, Veggie Burger von Aldi und Toast mit Curry-Alsan)

raclette2

(Vorne kann man ganz gut den geschmolzenen Jeezini auf den Kartoffelscheiben erkennen)

Gewinne

Wer mich kennt, der weiß was für abartiges Glück ich bei Gewinnspielen habe. Bei der Anzahl an Gewinnen könnte man meinen, mein Hobby sei es, 3 mal täglich an Gewinnspielen teilzunehmen. Tatsächlich liegt meine Trefferquote aber einfach nur extrem hoch. Ich weiß auch nicht warum das so ist. Das fing schon im Kindesalter an. Diverse Menschen möchten mich mittlerweile schon entführen und ihre Lottozahlen voraussagen lassen. Noch konnte ich immer schnell genug flüchten.

Das neue Jahr habe ich mit einer wunderschönen, neuen Laptophülle von denkefair.de begonnen. Die liebe Lena von A Very Vegan Life hatte nämlich hier zum Gewinnspiel aufgerufen und letzte Woche fand ich die Tasche schon im Briefkasten. Inklusive Stickern, Infomaterial und einem wirklich netten kleinen Briefchen. Vielen Dank dafür! Da ist die Verführung groß, jetzt auch mal öfter loszuziehen und von kleinen Cafes aus zu Bloggen. Ich freue mich sehr! 🙂

kb2

(Das fabelhafte rosa Einhorn durfte auf dem Bild nicht fehlen <3)

Read Full Post »

Ein kurzes Lebenszeichen von mir. Es gibt mich noch und ich habe viele tolle Rezepte, die ich euch zeigen möchte. In meinem Leben ist viel passiert und ich habe eine Auszeit vom Bloggen benötigt. Trennungen sind nie leicht, vor allem nicht, wenn ein Mensch so lange ein fester Bestandteil des Lebens und auch des Alltags war. Ich habe meine Zeit gebraucht, mich zu sammeln. Nach dieser Auszeit bin ich allerdings wieder motiviert, euch bald an meinen Kreationen der letzten Zeit teilhaben zu lassen und ich hoffe, der ein oder andere Leser ist noch übriggeblieben! 🙂

Gruß

Mona

Read Full Post »

So ihr Lieben,
ich habe noch zwei Anliegen:

 
1. Möchte ich euch daran erinnern, dass ab morgen die veganen Wochen bei Biodeals beginnen. Für 14 Tage habt ihr jeden Tag die Möglichkeit euch das Tagesangebot zu sichern. Beim letzten Mal habe ich diese Chance nicht genutzt, aber vielleicht werde ich dieses Mal bei der ein oder anderen Sache zuschlagen. Zu finden hier: BIODEALS

 

2. Am 2. und 3. September findet in Düsseldorf im Congress Center die Veggie World statt. Da mein Freund da mittem im Lernstress steckt und ihm mit seiner Gehbehinderung auch der Veggie Street Day schon fast zu viel war, suche ich noch immer Leute, die Lust darauf haben, mit mir am Samstag die Messe unsicher zu machen. Die Messe beginnt um 10 und ich würde auch schon sehr gerne früh hin. Bei Kleiderkreisel habe ich auch schon einen Aufruf gestartet, aber noch nicht sehr viel Resonanz erhalten. Ich könnte jemanden aus Richtung Dortmund im Zug auf meinem Ticket mitnehmen und ich habe auch noch eine Freikarte zu vergeben. Ich würd mich einfach sehr über Begleitung und nette Kontakte freuen. Egal wie alt oder jung, extro- oder introvertiert ihr seid. 🙂

 
Falls ihr noch ein wenig dafür werben wollt, gibt es übrigens HIER die Möglichkeit beim Vebu 50 kostenlose Flyer zu bestellen, die ihr unter Freunden, Familie, Bekannten oder auch Fremden verteilen könnt. Der Flyer ist automatisch eine Freikarte. Ich habe meine gestern erhalten und werde sie in unseren 2 Biomärkten auslegen und vielleicht noch ein wenig verteilen.

 

Ich hoffe, unter euch findet sich jemand! 🙂

 

Bis dann

Mona

Read Full Post »

Vegan Wednesday

 

Der Vegan Wednesday ist ein Projekt von mixxedgreens, think.care.act. und twoodlerum und angelehnt an das „What I Ate Wednesday“-Projekt, welches wohl schon seit Langem sehr beliebt unter Bloggern ist. Seit dem 8. August haben Blogger jede Woche die Möglichkeit, ihre veganen Speisen abzufotografieren und zu dokumentieren. Diese verlinkt man dann in einem Kommentar unter dem aktuellen VW-Sammelpost einer der drei Bloggerinnen. Für die Teilnahme am Vegan Wednesday muss man allerdings nicht zwangsläufig vegan leben und somit reicht es schon aus, einfach einen veganen Mittwoch zu verbringen und zu dokumentieren. Das Ganze erinnert ein bisschen an den Veggie-Donnerstag, der vom VEBU ins Leben gerufen wurde. Dort wird zum Beispiel dazu aufgerufen, sich jeden Donnerstag vegetarisch zu ernähren. Ob ein Projekt wie der Vegan Wednesday auch nicht-vegane Blogger erreichen wird, ist noch fraglich. Ein schöner Erfolg wäre es ja, Leute für die vegane Lebensweise zu begeistern und auch mit der wahnsinnigen Vielfalt zu überzeugen.

Ich habe mir jedenfalls schon fest vorgenommen, bald mal daran teilzunehmen und vielleicht schaff ich es auch mal, mehr als ein paar doofe Instagrambilder zu schießen. 😉 Und wie sieht es bei euch aus? Was haltet ihr von der Idee?

 

 

Wo wir gerade von blöden Instagrambildern und der Dokumentation von Essen sprechen. Heute wollten M. und ich eigentlich nur kurz ins Vegilicious um Glutenmehl zu kaufen. Letztendlich wanderten noch eine Schakalode Erdbeere und der Wilmersburger Scheibenkäse in das Einkaufskörbchen. Irgendwie ist M. jetzt doch auf den veganen Geschmack gekommen und nachdem er Sojaeis mittlerweile lecker findet, hat auch die weiße Schakalode bei ihm gepunktet.

Die Wilmersburger Käsescheiben sind ja momentan in aller Munde und da musst ich sie mal mitnehmen. Obwohl ich eigentlich schon lange über den Käsehunger hinweg bin und mich sowas sehr lange nicht mehr gereizt hat, hat es mich jetzt doch mal überkommen. Vor ein paar Wochen habe ich nämlich einen uralten Sandwichmaker entstaubt und seitdem gibt es für mich, wenn mich der Trash-Hunger mal überkommt, Sandwichtoast gefüllt mit Aufstrichen oder ein bisschen Zartbitterschokolade. Allerdings hab ich schon so manches Mal Käse vermisst, wenn mein Freund ein knuspriges, warmes Käsesandwich verspeist hat. So auf Brot kann ich mir die Scheiben leider nicht vorstellen, weil ich auch normales Käsebrot nicht wirklich mochte, aber gerade geschmolzen wäre das echt der Hit. Ich bin gespannt! Selbst M. hat sich an der Packung beteiligt und will es unbedingt mal ausprobieren. Ich glaube nicht, dass er in nächster Zeit zu einer komplett veganen Lebensweise wechseln wird, aber ich freue mich, wie experimentierfreudig er geworden ist! 🙂

 
Natürlich konnte es dann doch nicht nur bei einem Besuch des Supermarkts bleiben und weil es so warm war, wollten wir uns noch ein Soft Eis im Cakes’n’Treats gönnen. Leider stellte sich die Eismaschine als zugefroren heraus und somit mussten wir uns noch spontan umentscheiden. Es wurde dann Birnentorte, die herrlich erfrischend aber doch mächtig süß war.

 

 

Ich hoffe, ihr schmelzt mir an diesem Wochenende nicht! Hier sollen es noch 38 Grad werden. Dieser ständige Wetterwechsel tut mir und meiner Migräne kein bisschen gut und gerade bin ich mal wieder schlaflos vor Hitze, aber das hat man wohl davon, wenn man in den letzten Wochen immer viel zu viel über einen zu schlechten Sommer geschimpft hat!

 

Bis dann

Mona

Read Full Post »

Veggie Street Day

Um mich ist es mal wieder still geworden, denn es war einfach viel los. Vom Veggie Street Day habe ich leider viel weniger mitbekommen, als geplant. Mit einigen Stunden Verspätung, Panik und Kreislaufproblemen hat sich der Besuch eher schwierig gestaltet und teilweise fand ich es so voll, dass ich mich auch ungerne noch 30 Minuten anstellen wollte, um meine Panik noch unnötig rauszufordern. Schön fand ich es trotzdem und es ist doch auch irgendwie toll, dass es solch eine Resonanz gab. Da ist mir egal, ob ich überhaupt alle Stände abklappern konnte, die mich interessiert haben. 🙂

Da ich den ganzen Tag noch nichts gegessen hatte und es mir nicht richtig gut ging, entschied ich mich für einen Hot Dog von Hobelz, denn dort war am wenigsten los. Zudem war er mit 1,50 Euro unschlagbar günstig und auch noch superlecker. Danach hat mich leider der Kreislauf ein bisschen im Stich gelassen. Als es wieder etwas besser ging, ist meine Mama (die Heldin!) allerdings sofort losgeeilt, um mich mit Sojaeis aufzupäppeln.

 
Ich wünschte, ich könnte euch mehr erzählen oder richtig tolle Bilder zeigen, aber da ich ohnehin schon so einen schlechten Tag hatte, habe ich nicht einmal die Kamera mitgenommen. Deswegen gibt es hier nun ein dürftiges Handybild von dem leckeren Eis.

 

 

Danach habe ich noch den Vortrag „Recherchen in der Tierindustrie“ mitbekommen, habe mir die langersehnte A.L.F. Tasse gegönnt und zum ersten Mal was anderes, als vegane Schokolade, gekauft! Ich knabber eigentlich ab und an eher mal Zartbitterschokolade und das einzig gewagte in Richtung Milchschokolade, war bis jetzt die Reismilchschokolade von Bonvita. Aber sowas wie vegane Schokoriegel habe ich bis jetzt noch nicht gekauft. Da ich aber totaler Erdnussmus/Erdnussbutter Fan bin, habe ich die Cleo’s Peanut Butter Cups und einen Jokerz Riegel mitgenommen. Die Cleo’s werde ich auf jeden Fall sehr bald mal wieder kaufen, weil ich die richtig, richtig gut fand. Der Jokerz Riegel soll ja so eine Art veganes Snickers sein. Ich fand ihn eigentlich schon sehr lecker, aber ganz schön mächtig und ein bisschen zu süß. Sind ja auch 60 gr. Ich weiß nicht, ob ich mir den unbedingt wieder kaufen würde.

 


Auch Ärzte gegen Tierversuche wurde von uns noch unterstützt, denn gerade meinem Freund ist es wegen seiner ALS-Erkrankung ein großes Anliegen, immer darüber informiert zu sein, welche Alternativen zu Tierversuchen eine Zukunft haben. Darüber werde ich vielleicht mal in einem gesonderten Artikel etwas schreiben, denn gerade im Bereich der Stammzellen gibt es einige Möglichkeiten, die wirklich Potenzial besitzen. So zum Beispiel der Prozess, aus einfachen Hautzellen, pluripotente Stammzellen zu züchten. An einer Studie mit diesem Ziel, hat er Anfang des Jahres in Erlangen teilgenommen. Ergebnisse gibt es dort noch nicht, aber sobald es soweit ist, wird es noch einmal eine Abschlussveranstaltung für alle Probanden geben und vielleicht kann ich euch dann auch mal mehr über diese Alternativen und auch mögliche Erfolge berichten! 🙂

 

 

Eine erfreuliche Nachricht habe ich noch! Der Homeveganer hatte es vor ein paar Tagen ja schon auf seinem Blog berichtet: Bei Aldi Nord gibt es nun endlich auch die veganen Aufschnitte und andere tolle Produkte! Davon habe ich mich gestern überzeugt und hab dem Aldi an der Teutonenstraße einen Besuch abgestattet. Ich weiß nicht, ob es sie hier schon in jedem Markt gibt. Ich bin sicherheitshalber extra zu einem größeren Markt gefahren, weil bei mir um die Ecke nur so ein winziger, hässlicher Markt ist. Allerdings finde ich alle Aldi-Märkte irgendwie ein bisschen schäbig und gehe da sonst nie einkaufen. Das wird sich aber in Zukunft wohl doch ändern, denn den Aufschnitt habe ich schon probiert und für sehr gut erklärt. Mein Freund hat gestern die Würstchen gegessen und auch die sollen sehr, sehr lecker sein! 🙂

 
Das war’s erst einmal von mir. Ich habe noch einiges zu berichten, aber das gibt es dann nochmal strukturierter in einem gesonderten Eintrag!

 

Bis bald

Mona

Read Full Post »

Stimmt für mich ab!

Oder erfreut euch an vielen richtig tollen Burrito-Rezepten, deren zugehörige Fotos meine Kreation echt alt aussehen lassen! 🙂

 

Ihr findet mich auf der Startnummer 11.

HIER geht’s zum Contest

Read Full Post »

Older Posts »